EXKLUSIVE LEBENSABEND-BEGLEITUNG

 ★ ★ ★  PREMIUM  ★ ★ ★ 

Die exklusive Lebensabend-Begleitung

Lebens­lange indi­vidu­elle Senioren­betreuung für einen älteren Menschen mit hohen An­sprü­chen. Als einzig­artige Alter­native zum Allein­leben oder zum Senioren­heim.

© Bernhard Stern

Bitte weitersagen:
Lebensabendvision.de

Trauer

Nach dem Tod des Lebens­part­ners stellt sich für den Hin­ter­blie­benen die Frage: „Was nun?“

 Teilen per WhatsApp nur am Handy möglich.

     

Liebe Leserin oder lieber Leser,

kennen Sie viel­leicht einen netten, ni­veau­vollen, gut situ­ierten, allein­ste­hen­den Men­schen in fort­ge­schrit­ten­em Alter, der körperlich noch ei­ni­ger­maßen rü­stig und geis­tig auf Zack ist und der alles hat – außer einer „Seele von Mensch“ als Le­bens­abend-Be­glei­ter?

Einer Seniorin bzw. einem Se­nior jed­we­den Alters biete ich näm­lich eine „Le­bens­abend-Be­glei­tung“ à la Ja­kob und Ade­le oder eine Be­treu­ung in einer „2er-Le­bens­abend-Ge­mein­schaft“ auf platon­isch-freund­schaft­licher Basis (also keine se­xu­elle Be­zieh­ung) an. Mög­lich an je­dem Ort, le­bens­lang, in ge­sun­den und in kran­ken Ta­gen.

Zu meiner Per­son: Ich bin 65 Jah­re alt, un­ver­hei­ratet, mit ma­kel­los­em Leu­mund, von Be­ruf Bau­in­ge­ni­eur, wohn­haft in Ba­den-Würt­tem­berg und un­mit­tel­bar vor der Ren­te steh­end.

Senioren

★ ★ ★  PREMIUM  ★ ★ ★

1️⃣  Die Vorteile meiner „Lebensabendvision“

  • Der ältere Mensch hätte in mir – bis zum En­de seiner Ta­ge – einen (etwas) jün­ge­ren, herz­li­chen und hu­mor­vol­len Le­bens­abend-Be­glei­ter
  • sowie einen deutsch­spra­chi­gen, viel­sei­tig in­ter­es­sier­ten Ge­sell­schaf­ter für Ge­spräche über Gott und die Welt, um geis­tig ge­for­dert und auf der Höhe der Zeit zu blei­ben.
  • Des Weit­eren wäre ich für ihn eine kon­stan­te Be­zugs- und Ver­trau­ens­per­son im Un­ter­schied zu immer wie­der wech­seln­dem und nur stun­den­weise verfüg­bar­em Haus- und Pfle­ge­per­so­nal.
  • Wohn­ort nach seiner Wahl, ggf. auch sai­sonal vari­abel an einem Zweit­wohn­sitz.
  • Woh­nen häus­lich ge­trennt oder als WG in einem Haus mit zwei Wohn­un­gen.
  • Erhöhte Si­cher­heit in einer Wohn­ge­mein­schaft sowohl im Falle le­bens­bedroh­licher At­ta­cken wie Schlag­an­fall oder Herz­in­farkt als auch hin­sicht­lich Kri­mi­nali­tät.
  • Delegierung von Aufgaben des täg­li­chen Le­bens an mich, wel­che mit zu­neh­men­dem Alter be­schwer­lich wer­den (z. B. Be­sor­gun­gen, Kor­res­pon­denz, Ver­wal­tungs­an­ge­le­gen­hei­ten oder Ge­bäu­de­in­stand­hal­tung).
  • Mit mir als Chauf­feur die Ga­ran­tie le­bens­lan­ger Mo­bi­lität.

★ ★ ★  PREMIUM  ★ ★ ★

Hier mein Vorstellungsvideo

★ ★ ★  PREMIUM  ★ ★ ★

2️⃣  Meine persönlichen Vo­r­aus­setzungen:

  • Integrität
  • Niveau
  • Bildung
  • Kommunikationsvermögen
  • Humor
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Empathie
  • Hilfsbereitschaft
  • Bescheidenheit
  • Zufriedenheit
  • Unabhängigkeit
  • Mobilität
  • Neuorientierung
  • Gesundheit
  • Alter

★ ★ ★  PREMIUM  ★ ★ ★

3️⃣  Zu zweit den Le­bens­abend ge­nie­ßen:

Park

Spa­ziergänge als täg­liches Be­we­gungs­ri­tual zur För­der­ung von Ge­sund­heit und Wohl­be­fin­den. In einem Park mit zahl­rei­chen Sitz­mög­lich­kei­ten, um mit an­de­ren Seni­oren, die ei­nem dort be­geg­nen, ein Schwätz­chen hal­ten zu können.

Wald

Die wohltuende Besinn­lich­keit des Wal­des er­le­ben, mit der fri­schen Luft und den viel­fäl­tigen Na­tur­geräu­schen, um zu ent­schleu­ni­gen und Ener­gie zu tan­ken.

See

An einem See bei sanf­tem Wel­len­spiel den Son­nen­unter­gang be­trach­ten und über sein Glück nach­den­ken, was man alles an An­nehm­lich­kei­ten hat, das Mil­li­arden von Men­schen auf der Welt nicht haben, und sich mit noch mehr Dank­bar­keit der Sor­gen, Krank­heiten und kör­perlichen Ge­bre­chen bewusst sein, die man, im Gegen­satz zu vielen an­der­en Men­schen, nicht hat.

Frühstück

Bei ge­mein­sa­men Mahl­zei­ten Köst­lich­kei­ten ge­nießen und sich Zeit neh­men, um zu erzählen, was uns be­wegt. Ver­trau­ens­volle Kom­muni­kation ist mir sehr wichtig.

Kaffee und Kuchen

Freund­schaf­ten pfle­gen, plau­dern und la­chen, aber auch en­ga­giert dis­ku­tie­ren als Ge­dan­ken­an­re­gung, das lie­be ich. Wolf­gang Misch­nick, der frü­he­re FDP-Po­li­ti­ker, hat ein­mal auf die Fra­ge "Was schät­zen Sie an Ihren Freun­den?" klug ge­ant­wor­tet: "Of­fen­heit, Nähe und Dis­tanz."

E-Book

Lesen – ein elemen­ta­res Hob­by im Alter, um sich Kon­zen­tra­tions­fä­hig­keit zu be­wah­ren, sein All­ge­mein­wis­sen zu er­weit­ern und die Fan­ta­sie zu sti­mu­lie­ren. Ich mag be­son­ders his­to­ri­sche Ro­ma­ne und Sach­bü­cher als E-Books (sie­he Fo­to) mit an­ge­nehm gro­ßer Schrift.

Musik

Zusammen Musik als Au­dio-Hoch­genuss er­le­ben. Per Strea­ming (übers In­ter­net) sind 70 Mil­li­o­nen Mu­sikstü­cke verf­üg­bar. Ob Klas­sik oder Schla­ger, Ol­dies oder Chöre, Volks­lie­der oder Kir­chen­mu­sik ... da blei­ben keine Wün­sche offen.

Tablet

Das Internet als un­er­schöpf­liche In­for­ma­tions­quel­le. Ich bin pas­si­o­nier­ter Zei­tungs­le­ser am Tab­let (FAZ als Mul­ti­me­dia-Aus­gabe (toll!) und DIE ZEIT als E-Pa­per), um Hin­ter­grün­de zu ak­tu­el­len The­men zu er­fah­ren, da­mit mir in einer Zeit der Lügen und Mär­chen nie­mand ein X für ein U vor­mac­hen kann. Auch schät­ze ich in­for­ma­ti­ve Pod­casts und You­Tube-Vi­de­os, in de­nen man an­schau­lich un­be­kann­te Din­ge und kom­pli­zier­te Sach­ver­hal­te erklärt be­kommt.

Berge

Natur­filme in bril­lanter HD-Qua­li­tät sind eine Au­gen­wei­de und eine Vor­lie­be von mir. Am Fern­se­hen frem­de Welt­ge­gen­den ken­nen­ler­nen – be­quem vom hei­mi­schen Ses­sel aus, Bei­ne hoch, bei einem fei­nen Cap­puc­ci­no. Mehr braucht es nicht, um glück­lich und zu­frie­den zu sein.

Violine

Kulturelle Bereicherung durch Be­sich­ti­gung his­to­ri­scher Bau­ten so­wie Be­su­che von Aus­stel­lun­gen, Mu­seen, Kon­zer­ten und The­a­tern.

Gymnastik

Wer rastet, der rostet. Durch Gym­nas­tik Ba­lan­ce, Mus­kel­kraft, Aus­dau­er und Be­weg­lich­keit er­hal­ten, um fit und ge­sund zu blei­ben, aber auch, um zu­neh­men­der Sturz­ge­fahr im Alter vor­zu­beu­gen.

E-Bike

Mit dem E-Bike las­sen sich lo­cker Herz und Kreis­lauf ak­ti­vie­ren und gleich­zeit­ig noch die nä­here Um­ge­bung er­kun­den.

Massage

Wellness genießen. Von Zeit zu Zeit ab­schal­ten und ent­span­nen, sich ver­wöh­nen las­sen und das Im­mun­sys­tem des Kör­pers stär­ken.

Schwimmbad

Ich denke, der Wert meines An­ge­bots lässt sich nur er­mes­sen, wenn Sie sich in einer ru­hi­gen Mi­nu­te et­was Zeit neh­men, um mehr über meine Per­sön­lich­keit zu er­fah­ren.

Auf den Seiten und be­schrei­be ich an­hand mei­nes so­zi­alen En­ga­ge­ments in Viet­nam aus­führ­lich den wohl mar­kan­tes­ten We­sens­zug von mir, näm­lich aus­ge­präg­te Em­pa­thie so­wie ein ho­hes Maß an Hilfs­be­reit­schaft und Selbst­lo­sig­keit. Dort be­geg­net Ihnen auch die Me­ta­pher „Seele von Mensch“ als Zu­schrei­bung zu mei­ner Per­son wie­der.

Sie erfahren von den zahl­rei­chen Hilfs­leis­tun­gen für ar­me Men­schen in die­sem fern­östlic­hen Land – 10.000 km von Deutsch­land ent­fernt – und kön­nen da­raus meine cha­rak­ter­liche Prä­des­ti­na­tion als Le­bens­abend-Part­ner ab­lei­ten.

★ ★ ★  PREMIUM  ★ ★ ★

4️⃣  Im Krank­heits­fall Pflege zu­hause:

Tee

Mit mir als Be­treu­er hätte der äl­tere Mensch im Krank­heits­fall die Ge­wiss­heit, zu­hau­se ge­pflegt zu wer­den (bei In­ten­siv­pfle­ge auch unter In­an­spruch­nah­me von Fremd­hil­fe).

Hubschrauber

Hoffen, dass man ihn nie braucht. Aber falls doch, so wäre ich als aus­ge­bil­de­ter Bun­des­wehr-Sa­ni­tä­ter in der La­ge, le­bens­ret­ten­de So­fort­maß­nah­men durch­zu­fü­hren.

Explizit will ich betonen, dass mein An­ge­bot aus­schließ­lich an Senio­ren ge­rich­tet ist, die noch im Voll­be­sitz ihrer geis­ti­gen Kräf­te sind, um es in reif­li­cher Über­le­gung ab­wä­gen zu kön­nen. Nie­mals woll­te ich mich näm­lich dem Vor­wurf aus­ge­setzt se­hen, ich hätte das ver­min­der­te Ur­teils­ver­mö­gen einer be­tag­ten Per­son aus­ge­nutzt, um mir ir­gend­wel­che Vor­tei­le zu er­schlei­chen.

Gerne bescheinige ich mei­nen gu­ten Leu­mund mit einem po­li­zei­li­chen Führungs­zeug­nis ohne jeg­li­chen Ne­ga­tiv-Ein­trag.

★ ★ ★  PREMIUM  ★ ★ ★

5️⃣  Ausflüge und Reisen:

Auto

Bis in´s hohe Alter mo­bil und da­mit un­ab­hän­gig zu blei­ben, be­deu­tet Le­bens­qua­lität. Mit mir als Chauf­feur bei schö­nem Wet­ter spon­tan Kurz­tripps unter­neh­men so­wie Aus­fahr­ten ins Grü­ne mit Kaf­fee und Ku­chen oder ei­nem zünf­ti­gen Ves­per als Ab­schluss.

Hier eine virtuelle Reise über Ba­den-Wür­ttem­berg zur Ver­an­schau­li­chung, wo­hin "Kurz­tripps" füh­ren könn­ten.

Kreuzfahrtschiff

Mit meinem 24-Stun­den-Rund­um-Ser­vice als per­sön­li­chem Rei­se­be­glei­ter lie­ße sich ganz ent­spannt on tour ge­hen. Wohin und wie lan­ge? Ist mir völ­lig egal. Ich habe Zeit und bin in mei­nen Wün­schen weit­ge­hend an­spruchs­los.

Flugzeug

★ ★ ★  PREMIUM  ★ ★ ★

6️⃣  Baden-Baden als Alters­ruhe­sitz?

Baden-Baden

Für einen sehr gut situ­ier­ten Men­schen mit ho­hen An­sprü­chen könn­te Ba­den-Ba­den, die Kur- und Bä­der­stadt mit ihrem mil­den Kli­ma am Fu­ße des Schwarz­wal­des, sein Wohn­sitz im Alter sein.

Baden-Baden hat inter­nation­ales Flair und ist weit­hin aner­kannt als Me­dien-, Kunst- und Theater­stadt. Kur­park, Fest­spiel­haus, Ca­sino, Licht­en­ta­ler Allee und Iffez­hei­mer Pfer­de­ren­nen sind ihre welt­weit be­kann­ten Wahr­zei­chen. Mit Ther­mal­bä­dern, Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen und ei­ner herr­li­chen Land­schaft bie­tet die „eu­ro­pä­ische Haupt­stadt der Le­bens­kul­tur“ mit ihren 53.000 Ein­woh­nern einer Se­nio­rin oder einem Se­­nior oh­ne An­hang alles, was das Herz be­gehrt – au­ßer einer „Seele von Mensch“ als Le­bens­abend-Be­glei­ter. Aber Letz­te­res ließe sich ja er­gän­zen, wie hier zu le­sen ist.

Impressionen zu Baden-Baden:

Video 1  ✰✰✰✰✰

Diashow  ✰✰✰✰✰

Video 2  ✰✰✰✰

★ ★ ★  PREMIUM  ★ ★ ★

7️⃣  Den Winter im sonnigen Süden verbringen

🇩🇪 🇫🇷 🇪🇸 🇮🇹 🇭🇷 🇬🇷 🇹🇭 🇱🇰 🇻🇳

Wohlgemerkt ☝️

Baden-Baden ist ledi­glich ein Bei­spiel als Wohn­sitz im Alter. Da ich völ­lig un­ab­hän­gig bin, kann ich einer Se­nio­rin, ei­nem Se­nior oder Se­nio­ren­paar auch an je­dem an­de­ren Ort als Le­bens­abend-Be­glei­ter zur Ver­fü­gung ste­hen.

★ ★ ★  PREMIUM  ★ ★ ★

8️⃣  Geben und Nehmen

Frage und Antwort

Mein Angebot einer „2er-Le­bens­abend-Ge­mein­schaft“ ist kei­ne klas­si­sche Sen­io­ren­be­treu­ung mit kom­mer­ziel­lem Cha­rak­ter. Viel­mehr soll es eine Win-win-Ge­mein­schaft sein, in der je­der von uns in fai­rem Ge­ben und Neh­men sei­nen ihm mög­li­chen Teil über­neh­men wür­de. Als Be­treu­er auf Le­bens­zeit wä­re mir hier­bei der sozi­ale Part zu­ge­dacht, was nicht we­ni­ger be­deu­te­te, als mein künf­ti­ges Le­ben weit­ge­hend auf ei­nen Le­bens­abend-Part­ner aus­zu­rich­ten. Ein in­ter­es­sier­ter äl­te­rer Mensch mö­ge mir bei einem per­sön­li­chen Ken­nen­ler­nen sa­gen, was er als sei­nen Part in so eine Le­bens­abend-Ge­mein­schaft ein­brin­gen könn­te oder woll­te, um das Po­ten­zi­al mei­ner „Le­bens­abend­vi­sion“ für sich aus­zu­schöp­fen.

★★★  PREMIUM-FAZIT  ★★★

Meine „Lebens­abend­vision“ bie­tet einem älteren Menschen ein Höchst­maß an Selbst­be­stim­mung so­wie ein enor­mes Po­ten­zial an Le­bens­qua­li­tät.

∎   ∎   ∎   ∎   ∎

Tagtäglich – bis ins hohe Alter.

∎   ∎   ∎   ∎   ∎

Zuhause im ver­trau­ten Um­feld, ggf. an einem Zweit­wohn­sitz im son­nigen Sü­den oder auf Rei­sen rund um die Welt.

∎   ∎   ∎   ∎   ∎

Vergleichen Sie, liebe Le­se­rin oder lie­ber Le­ser, mei­ne „Le­bens­abend­vi­sion“ mit allem, was Sie al­ter­na­tiv an Se­ni­o­ren­be­treu­ung ken­nen. Der Unter­schied ist:  ★ ★ ★  PREMIUM  ★ ★ ★ 

★ ★ ★ ★ ★

9️⃣  Im Herbst des Lebens

Taschenuhr

Die Zeit ist ein begrenztes Gut,
die uns der Schöpfer hat gegeben.
Nutz sie mit Zuversicht und Mut:
Nur so gibt´s ein erfülltes Leben.

Schenkt Dir das Schicksal seine Gunst,
lass sie nicht ungenutzt verrinnen.
Nur das ist wahre Lebenskunst:
Versuch das Schöne zu gewinnen.

Gib Deinem Tag stets einen Sinn,
gestalte heut Dein Lebensglück.
Vielleicht ist morgen alles hin,
dann gibt´s kein Vor und kein Zurück.

🔟  Ihre Zukunft liegt in Ihrer Hand

Chance

Falls Sie, liebe Leserin oder lie­ber Le­ser, sich selbst mei­ne „Le­bens­abend­vi­sion“ als Ab­sich­er­ung und Be­rei­cher­ung Ihres Alters vor­stel­len könn­en, dann neh­men Sie bitte Kon­takt mit mir auf. Bei ei­nem per­sön­li­chen Ken­nen­ler­nen an einem Ort Ihrer Wahl lie­ßen sich un­sere Vor­stel­lun­gen von einem er­füll­ten Le­bens­abend aus­tau­schen und ab­che­cken, ob wir auf der­sel­ben Wel­len­län­ge fun­ken. Völ­lig un­ver­bind­lich für Sie wie auch für mich.

Ihr Freundeskreis, mit über Jahr­zehn­te ge­wach­se­nen sozi­alen Bin­dun­gen, wird in Zu­kunft von Jahr zu Jahr immer klei­ner und Sie selbst wer­den mit zu­neh­men­dem Alter mehr und mehr auf Hilfe an­ge­wie­sen sein. Be­den­ken Sie des­halb vor­aus­schau­end den Satz des Tancredi:
„Alles muss sich än­dern, damit alles so bleibt, wie es ist.“

Es würde mich freuen, von Ihnen zu hö­ren, mög­licher­weise bin ich ja „Ihr guter Stern“ 🌟 für einen er­füll­ten Le­bens­abend.

Kfig

Ich grüße Sie un­be­kann­ter­weise aber gleich­wohl herz­lich

Bernhard Stern

Im Wasserstein 12
D-78073 Bad Dürrheim
Tel.: +49(0)151 20 71 72 68
E-Mail: bester4senior@gmail.com

Diese Internetseite: https//Lebensabendvision.de

★ ★ ★  PREMIUM  ★ ★ ★

Ihr Lebensabend-Begleiter – komme, was da kommen mag.

★ ★ ★ ★ ★

Hoffnung

Von guten Mächten wunderbar geborgen,
erwarten wir getrost, was kommen mag.
Gott ist bei uns am Abend und am Morgen
und ganz gewiss an jedem neuen Tag.

😇  Bitte teilen Sie diese Seite!

Wenn Sie jeman­den ken­nen, für den meine außer­ge­wöhn­liche Se­nio­ren­be­treu­ung in­frage kommt, dann ge­ben Sie bitte den Link zu die­ser Home­page an ihn wei­ter. Im Falle einer zu­stan­de kom­men­den Le­bens­abend-Ge­mein­schaft wäre ihnen ein äl­te­rer Mensch dafür ewig dank­bar. Soll­ten Sie für mein Vor­ha­ben nie­man­den per­sön­lich ken­nen, dann wäre es nett von Ihnen, wenn Sie diese Seite per Whats­App oder Face­book mit Se­nio­ren in Ihrem Be­kann­ten­kreis tei­len wür­den – als le­sens­werte Info über eine nicht ge­ra­de all­täg­li­che Be­treu­ung im Alter.

Vielen Dank für Ihre Unter­stüt­zung!

 Teilen per WhatsApp nur am Handy möglich.

danke

📧  Ihre E-Mail-Nachricht:

Bei Interesse oder zu­sätz­li­chem In­for­ma­tions­be­darf kon­tak­tie­ren Sie mich bitte per E-Mail. Auch bin ich dank­bar für je­den Tipp und offen für jeg­li­che kon­struk­ti­ve Kritik.

Auf Seite er­fah­ren Sie von mei­nem sozi­alen En­gage­ment in Viet­nam.

Hier gelangen Sie zur nächsten Seite.

Hier gehts zurück zum Anfang dieser Seite.

Nachfolgend gelangen Sie zu allen Seiten: